3.4.4 Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen ohne weitere Qualifikation regional differenziert

Arbeitsmarktlage für Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen in Relation zum Beschäftigtenstand
Kreise und kreisfreie Städte Saldo 2016 Beschäftigtenstand 2015 Relation Saldo/ Beschäftigte
Bergstraße 2 43 -5%
Darmstadt-Dieburg -6 21 14%
Darmstadt, kfS -29 207 29%
Frankfurt am Main, kfS -24 593 4%
Fulda -24 274 9%
Gießen -87 344 25%
Groß-Gerau 1 71 -1%
Hersfeld-Rotenburg -2 71 3%
Hochtaunuskreis 0 39 0%
Kassel, Land -47 38 13%
Kassel, kfS -42 318 124%
Lahn-Dill-Kreis 0 55 0%
Limburg-Weilburg 5 72 -7%
Main-Kinzig-Kreis 19 142 -13%
Main-Taunus-Kreis -7 13 54%
Marburg-Biedenkopf -12 194 6%
Odenwaldkreis 2 11 -18%
Offenbach, Land 6 32 -5%
Offenbach am Main, kfS 6 120 -19%
Rheingau-Taunus-Kreis 2 14 -14%
Schwalm-Eder-Kreis -42 29 145%
Vogelsbergkreis -2 7 29%
Waldeck-Frankenberg -2 38 5%
Werra-Meißner-Kreis -44 18 244%
Wetteraukreis 5 41 -12%
Wiesbaden, kfS -53 220 24%
Hessen -375 3.025 12%

Quelle: Hessischer Pflegemonitor 2017