3.3.4 Gesundheits- und Krankenpfleger/innen ohne weitere Qualifikation regional differenziert

Zusammenführung von Pflegekräfteangebot und -nachfrage für Gesundheits- und Krankenpfleger/innen im Jahr 2016
Kreise und kreisfreie Städte Angebot aus vermittelbaren Arbeitslosen und Absolventen/innen Nachfrage aus allen vier Versorgungs- bereichen Salden aus Angebot und Nachfrage
Bergstraße 77 180 -103
Darmstadt-Dieburg 54 125 -71
Darmstadt, kfS 65 104 -39
Frankfurt am Main, kfS 198 489 -291
Fulda 61 145 -84
Gießen 151 261 -110
Groß-Gerau 55 48 7
Hersfeld-Rotenburg 42 65 -23
Hochtaunuskreis 56 130 -74
Kassel, Land 78 177 -99
Kassel, kfS 150 208 -58
Lahn-Dill-Kreis 89 101 -12
Limburg-Weilburg 82 65 17
Main-Kinzig-Kreis 132 133 -1
Main-Taunus-Kreis 33 60 -27
Marburg-Biedenkopf 137 251 -114
Odenwaldkreis 45 69 -24
Offenbach, Land 61 102 -41
Offenbach am Main, kfS 68 79 -11
Rheingau-Taunus-Kreis 42 51 -9
Schwalm-Eder-Kreis 38 99 -61
Vogelsbergkreis 21 48 -27
Waldeck-Frankenberg 139 161 -22
Werra-Meißner-Kreis 42 105 -63
Wetteraukreis 66 239 -173
Wiesbaden, kfS 102 380 -278
Hessen 2.084 3.875 -1.791
     

Quelle: Hessischer Pflegemonitor 2017